22. Türchen: Schoko-Dinkelplätzchen, gesund und lecker!

22. Türchen: Schoko-Dinkelplätzchen, gesund und lecker!

Hallo meine Lieben!
Gesundheitsbewusst geht es heute mit veganen Dinkelplätzchen weiter! Ohne raffinierten Zucker und ohne Butter oder Margarine

gesunde Plätzchen

Zutaten für ca. 35-40 Stück (Ich hatte große und kleine Ausstechformen)
200g Dinkelvollkornmehl
90g Äpfel
120g Kokoscreme
65g Zartbitterschokolade
15g Kokosmilch
1-2 TL Zimt
1/2 TL Johannisbrotkernmehl
1TL Stevia/ Agavendicksaft/ Honig etc…. (Ich habe es mal mit Stevia ausprobiert)
2 TL Kakao
Bei 175°C ca. 10-12 Minuten backen

Eigentlich war für heute etwas Anderes vorgesehen, aber da ich gestern diesen wunderschönen Ausstecher geschenkt bekommen habe -Danke Papa!- musste ich ihn natürlich sofort testen und dachte ich erweitere dann unsere Gesundheitsreihe um diese Dinkelplätzchen =)

1. Dinkelmehl mit Kokoscreme vermischen. Wenn ihr beispielsweise Kokosmilch aus der Dose verwendet, dann befindet sich das Kokosfett oben in der Dose und ist relativ fest. Davon nehmt ihr einen Esslöffel und gebt ihn zum Mehl. Anschließend vermischt ihr den kompletten Doseninhalt, sodass ihr Kokosmilch habt. Mit dieser Kokosmilch aus 120g auffüllen (zu dem Fett dazu also Kokosfett+Milch=120g)

2. 20g Kokosmilch und Zartbitterschokolade in einem Topf erhitzen und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die flüssige Schokolade könnt ihr direkt zum Mehlgemisch geben.

3. Äpfel schneiden, entkernen und mit dem Pürierstab pürieren. Ihr könnt die Äpfel mit oder ohne Schale pürieren. Alternativ könnt ihr anstatt Äpfeln 100g Banane verwenden, oder anderes Obst.
Ebenfalls mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben.

4. Mit einer Gabel verkneten, bis ein Teig entstanden ist. Sollte der Teig noch zu klebrig sein könnt ihr einfach noch etwas mehr Dinkelmehl dazugeben und umgekehrt einfach etwas Wasser oder Saft zugeben, wenn der Teig zu bröselig ist.

5. Mit den Händen verkneten und ca. 1 Stunde in Frischahltefolie gewickelt in den Kühlschrank stellen.

6. Plätzchen ausstechen – FERTIG! Ich habe noch gehackte Schokostücke in die Plätzchen gesteckt und mitgebacken. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 10-12 Minuten backen.

Ich habe dieses Mal Stevia ausprobiert, obwohl ich den Geschmack nicht ausstehen kann. Aber dadurch, dass ich nur einen Teelöffel genommen habe, schmecken die Plätzchen ganz leicht süßlich und von dem komischen Beigeschmack, der für Stevia üblich ist, ist erfeulicherweise nichts zu schmecken :)
Ihr könnt aber genauso gut Agavendicksaft o.ä. benutzen. Ihr solltet nur die Finger von raffiniertem Zucker und künstlichen Süßstoffen lassen.

Warum Kokosfett besser ist als herkömmliche Butter/ Margarine ist könnt ihr gerne hier nachlesen. Das wir wirklich ein sehr gut geschriebener Artikel, wie ich finde!

Sollten euch die Plätzchen nicht süß genug sein, dann könnt ihr den Teig entweder vor dem Backen etwas mehr süßen, dann müsst ihr nur darauf achten, dass er nicht zu klebrig wird, wegen der Flüssigkeit. Ihr könnt dann ggf. etwas weniger Kokosmilch verwenden. Oder ihr betreufelt die Plätzchen direkt nach dem Backen mit Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig.
Mein Favorit ist hier der Ahornsirup!

Diese Plätzchen werden übrigens auch dieses Jahr zu Weihnachten verschenkt, so bekommt jeder zur Abwechslung mal ein gesundes Naschpäckchen :)

Sehr lecker sind die Dinkelplätzchen auch zum Gewürzkakao!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen ohne schlechtes Gewissen!

Eure Vani