Popcorn Cupcakes

Popcorn – Karamell Cupcakes

Diese Cupcakes sind einfach der Hammer!
Vor ein paar Wochen habe ich die Werbung für ein Popcorn Eis gesehen und musste dann natürlich sofort ein Rezept für Popcorn Cupcakes kreieren :)
Ich liebe es neue und außergewöhnliche Sachen zu testen. Wer Karamell und Popcorn mag, wird diese Cupcakes lieben!

 

 

 

 

Zutaten
Teig:
230g Weizenmehl (Typ405)
1 Pck. Backpulver
50ml Öl
120g Zucker
30g Vanillezucker (2Pck.)
210ml Sprudelwasser

Für ca. 14-16 Cupcakes
Backzeit: 10-12 min. bei 180°C

Topping:
250g Mascarpone
125g Quark
Karamellsirup aus 100g Zucker
40g Puderzucker

Karamellsirup:
100g Zucker
2EL Wasser
50ml Sahne

Popcorn:
Maiskörner
Öl
Zucker

1.Popcorn zubereiten. Dazu nehme ich einen Topf mit ca. 5L Fassungsvermögen und schütte so viel Sonnenblumenöl hinein, dass der Boden mit einer dünnen Schicht bedeckt ist und erhitze es bei mittlerer Hitze kurz. So viele Maiskörner dazugeben, dass der komplette Boden bedeckt ist, aber die Maiskörner möglichst nicht aufeinander liegen, da sie sonst nicht aufpoppen. Ich gebe immer ca. 4-5 TL Zucker darüber, das könnt ihr aber je nach Geschmack variieren oder durch Salz, Schokolade o.ä. ersetzen. Damit nichts anbrennt die Maiskörner auf mittlerer Hitze braten und zwischendurch den Topf schütteln, damit alles gut durchgemischt wird und möglichst viele Körner auf gehen. Wenn das “Ploppen” abnimmt den Topf vom Herd nehmen und das Popcorn ist fertig! Ihr benötigt bei weitem nicht die gesamte Menge für die Cupcakes, aber, wenn ich schon mal Popcorn mache, dann immer diese Menge. Bei uns wird Popcorn ganz sicher nicht schlecht :) Wenn ihr keine Lust habt es selbst zu machen, dann könnt ihr auch fertiges Popcorn verwenden.

2. Für den Teig einfach alle Zutaten in einer Schüssel verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Je nach Geschmack mischt ihr das Popcorn unter den Teig. Ich nehme ca. 2 Hände voll. Der Teig wird dann gleichmäßig auf 14-16 Förmchen aufgeteilt, indem man sie ca. bis zur Hälfte mit Teig füllt.  Die Förmchen solltet ihr in ein Muffinblech legen, da der Teig sonst auslaufen kann. Die Cupcakes bei ca. 180°C 12-15 Minuten backen. Am besten macht ihr eine Stäbchenprobe, da sie nicht sehr dunkel werden, weil es ein veganer Rührteig ist.

3. Karamellsirup könnt ihr entweder kaufen oder auch selbst herstellen. Ich mache es immer selbst, da es ziemlich schnell geht und viel günstiger ist. Dazu einfach 100g Zucker mit 2EL Wasser in einen Topf geben und mit dem Löffel verrühren. Anschließend bei schwacher (!) Hitze den Zucker karamellisieren. Rührt das Ganze zwischendurch etwas mit dem Löffel um und achtet auf die Farbe, je dunkler das Karamell wird, desto bitterer ist der Geschmack. Sobald der gesamte Zucker geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe hat, gebe ich ca. 50ml Sahne unter ständigem rühren dazu. Das Karamell verklumpt zunächst etwas, wegen der kälteren Sahne, aber keine Sorge, es schmilzt sehr schnell wieder und ihr erhaltet eine Masse, die wie Karamellbonbons schmeckt. Ich liebe Karamell!

4. Mascarpone, Quark und Puderzucker verrühren und anschließend langsam das Karamell unterrühren. Es ist wichtig, dass ihr nicht zu viel Karamell auf einmal in den Mascarpone-Mix schüttet, weil sich sonst Klumpen bilden können. Erstmal entsteht eine flüssige Masse, die ihr so natürlich nicht auf die Cupcakes auftragen könnt, aber nach ein paar Stunden im Kühlschrank (am besten über Nacht)  wird die Karamellcreme fest und schmeckt einfach nur göttlich.

5. Mit einer Spritztülle die Karamellcreme auf dem Cupcake verteilen und mit Popcorn und anderem Süßkram dekorieren. Ich habe hier Toffifee genommen, weil ich es noch zu Hause hatte und es ganz gut zu Karamell passt. :)

Tipp: Für den “Wow-Effekt” kann man die Cupcakes nach dem Abkühlen mit flüssigem Karamellsirup und Popcorn füllen. Mit der Rückseite einer Spritztülle kann man ganz einfach in der Mitte des Cupcakes ein Loch ausstechen und es befüllen. Den ausgestochenen Teig wieder in das Loch setzen und dekorieren. Yummy!